Verbreitung Goldschakal


Weltweit

In der Literatur wird das natürliche Verbreitungsgebiet des Goldschakals als ausgedehntes Areal von Nordarfrika über Asien bis nach Zentral-, Ost- und Südeuropa beschrieben. Einer aktuellen genetischen Studie von Koepfli et al. (2015) zufolge handelt es sich jedoch bei den bisher als eng verwandt vermuteten afrikanischen und eurasischen Goldschakalen um zwei verschiedene Spezies.

Der afrikanische Goldschakal ist demnach mit dem Wolf (Canis lupus) näher verwandt als mit den Goldschakalen im europäischen oder asiatischen Raum. Deshalb wird eine neue taxonomische Differenzierung der Spezies in "afrikanischer goldener Wolf" (Canis anthus) und "eurasischer Goldschkal" (Canis aureus) vorgeschlagen.

In Österreich

Seit 1987 gibt es vereinzelte Goldschakalnachweise in Österreich und 2007 wurde im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel die erste Reproduktion gemeldet. Eine Sammlung der bisherigen Nachweise ist in der Karte (re) dargestellt.

 

In welchen Bundesländern in Österreich steht der Goldschakal im Jagdgesetz?